Im Zaum Gehalten

April 19. 2014, by Unter Uns Eseln, Altstadtlüt – Das Blat vor dem Mund

Während der industriellen Revolution und bis Ende des 19. Jahrhunderts war eine Arbeitskraft vorhanden, deren Aufgabe und Lebensunterhalt langsam und schleppend zu verschwinden begann. Dieser arbeitstätige Teil der Bevölkerung war in der Schweiz noch zu Beginn des 20. Jahrhunderts tatsächlich noch beträchtlich gross (1 Angestellter pro 25 BürgerInnen der Schweiz). Obwohl solche Tagelöhner allmählich durch Dampfmaschinen ersetzt wurden, halfen sie immer noch in den Feldern, schufteten in den Gruben, zogen Wagen für kurze Strecken und unterstützten, sofern dienstfähig, die Armee als gefügsame und fleissige Kompagnons bis an die Grenzen des Heimatlandes. Die Ankunft des Verbrennungsmotors aber verdrängte rasch diese Arbeitnehmer, so dass schon Ende 1950 nur noch die Hälfte von ihnen arbeitete. Es wurde bisher immer mehr für ihr Futter reichte.

Bundesratsbeschluß vom 13. März 1900
Im Hinblick auf den vom Nationalrat am 21. Dezember 1899 und vom Ständerat am 22. Dezember gleichen Jahres zu diesem Zwecke bewilligten Kredit von Fr. 50’000 verordnet der Bundesrat die Zählung des gesamtschweizerischen Pferdebestandes.

Advertisements

Leave a Comment

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s